Geschichte der Sparte

DSC05274

30 Jahre Taekwon-Do im TuS

1987-2017

 

bis 2015:

Im Jahre 1987 wurde die Sparte Taekwon-Do im TuS 1866Vilseck gegründet. 

Damaliger Spartenleiter war Josef Kredler.

Nach ihm folgte Andreas Schmid welcher 1994 das Amt an Max Würfl weitergab.

2012 konnte die Sparte ihr 25-jähriges Vereinsbestehen feiern. Aus diesem Anlass fanden die Bayerischen Meisterschaften im Taekwon-Do unter der Leitung des Bundestrainers Harry Vones statt.

Im September 2015 organisierte der Trainer der Anfänger Dominik Gruber den 1. Vilsauenlauf, welcher ein großer Erfolg für den TuS 1866 Vilseck e.V. war aber auch für die Sparte Taekwon-Do.

 

2016:

Im Januar 2016 übergab Max Würfl die Leitung der Sparte an Matthias Reichl und Dominik Gruber als Stellvertreter.

Im April 2016 fuhr eine kleine Gruppe zum Berliner-Bärencup.

Am 9. Juli 2016 ging es in die Landeshauptstadt nach München zur Bayerischen Meisterschaft:

bry16 Kopie

 

2017

Die Spartenvorstandschaft erlässt zum Jahresbeginn die erste Spartensatzung des Vereins.

Im Juli 2017 finden erneut die Bayerischen Meisterschaften im Taekwon-Do hier in Vilseck statt. Anlass ist diesmal das 30-jährige bestehen im TuS Vilseck.

 17 4 Bayerische Meisterschaft 2017

Am 09. Juli 2017 konnten Sarah Götz, Ludwig Aures und Dominik Gruber erfolgreich ihre Prüfung zum 1. DAN ablegen. Damit steigt die Anzahl an aktiven DAN-Trägern im TuS 1866 Vilseck e.V. auf fünf.